Musik an St. Egidien Nürnberg
Gästebuch
Sicherheitscode Neues Captcha anfordern
Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld.
Einträge einblenden - Einträge ausblenden
26 - 30 ⇒ 38
05.05.2012 19:19 Markus Hoffmann Spacer
Lieber Egidienchor,
die Moskaureise war eine Dosis puren Lebens die mir und wohl vielen von uns wohl so bald nicht mehr aus dem Kopf gehen wird. *Thank you for the music, for giving it to me*
:))

08.02.2012 14:55 Pia Praetorius Spacer
An dieser Stelle möchte ich mich auf das Herzlichste bei allen Mitstreitern unserer so erfolgreichen Tombola-Aktion bedanken. An erster Stelle dem großartigen Team, das sich professionell und mit viel Spaß bei der Sache um die Organisation und Logistik gekümmert hat: Gaby Bruhns, Bärbel Sturm, Annette Lorenz, Harald Braun und Sabine Popp. Danke Euch allen! Den vielen Menschen und Unternehmen, die Preise gestiftet haben danke ich ebenso wie den Loskäufern. Gemeinsam haben wir fast 9.000 Euro für Egidien sammeln können. Darauf können wir stolz sein!

08.02.2012 10:40 kontakt@baerbel-sturm Spacer
Mit der heutigen offiziellen Übergabe des 1. Preises der Tombola endet nun für mich der Einsatz im Tombola Team St. Egidien.
Es war eine arbeitsreiche Zeit, doch waren wir ein verlässliches Team und der Einsatz hat sich gelohnt. Ausserdem hat die Zusammenarbeit Spass gemacht, denn wir haben es uns neben der Arbeit auch richtig gut gehen lassen.
Für die weiteren Aktivitäten des Vereins zur Förderung der Kultur in St. Egiedien weiterhin viel Glück und möge die Kreativität von Frau Praetorius nicht nachlassen. Etwas Ruhe um die Finanzierung der Kirchenmusikstelle könnte nun auch gut tun, um Platz für weitere Projekte zu machen, die den Kirchenraum verzaubern...
Bärbel Sturm

07.02.2012 18:31 Wolfgang Vieweg Spacer
Der Chor hat einen neuen Freund gewonnen. Ich sehe und höre ihn jetzt mit ganz anderen Augen und Ohren. Demnächst im Konzert. Dank eines wunderbaren Tombolagewinns und einer netten Übergabe. Gefällt mir sehr.

18.12.2011 17:41 Rolf Lorenz Spacer
Sehr schöne, ansprechende und anregende Musik heute im Gottesdienst. Acht Mitglieder des Egidienchores gestalteten drei Motetten der Renaissance.

Wenn man die Augen schloss, konnte man den Eindruck gewinnen, ein ganzer Chor entfalte hier seine Klangpracht.